Aktionen und Veranstaltungen im Quartier

In den letzten Jahren fanden in der Neustadt viele Aktionen und Veranstaltungen statt, die den Stadtteil belebt haben.

 

Haben Sie selbst Ideen, wie der Alltag in der Neustadt lebhaft gestaltet und vor allem, wie das Zusammenleben im Stadtteil verbessert werden kann? Brauchen Sie Unterstützung um Ideen zu verwirklichen? Melden Sie sich einfach im Stadtteilbüro des Quartiersmanagements bei:

 

 

Tatjana Mik

Friedrichstraße 37A

49610 Quakenbrück

 

Mobil: 0160-95389321
E-Mail: tatjana.mik@ibis-institut.de

 

Sprechstunde:  nach Vereinbarung 

 

"FENSTERSHOOTING" 

 

Hallo liebe Quakenbrücker*innen,

aufgrund der Corona-Krise stehen viele Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen nun schon seit längerer Zeit auf „Pause“.

Das bedeutet aber nicht, dass Langeweile aufkommen muss! 

Gemeinsam mit meiner Kollegin Shirin Pethig aus dem Stadtteilbüro Neustadt und dem Fotografen Detlef Stefan Bülow haben wir daher die Aktion „Fenstershooting“ gestartet und den Alltag in Zeiten von Corona mit etwas Kreativität beleben.

 

Die Idee ist ganz einfach: 

Schritt 1: Ihr könnt ein Fenster (vielleicht habt ihr in den letzten Tagen und Wochen ja bereits ordentlich gemalt & gebastelt – z.B. Regenbögen) gestalten. 

Es muss aber nicht sein. 

Schritt 2: Ihr Meldert euch bei Tatjana oder Shirin (per E-Mail, Facebook, WhatsApp oder telefonisch). Wir machen ein Termin aus und 

Schritt 3: mit genügend Sicherheitsabstand machen wir ein Bild von euch an euren Fenstern und erstellen daraus eine Sammlung, um zu zeigen:

Wir sitzen alle im selben Boot (nämlich zu Hause), aber wir halten zusammen und bleiben aktiv!

 

Vielleicht ist es ja auch möglich, nach der „Corona-Isolation“ eine Ausstellung mit den entstandenen Bildern auszurichten ;-)

 

 

Wenn ihr mitmachen möchtet, meldet Euch gerne bei tatjana.mik@ibis-institut.de telefonisch (0160-95389321) oder shirin.pethig@ibis-institut.de telefonisch (0176-324104421)

 

Lasst uns das Beste aus der Situation machen!

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Quakenbrücker*innen bei der Aktion mitmachen!